euNetworks: neue High-Density- Glasfasernetze in Mailand und Madrid

  • Installation von High-Density Glasfaserkabeln in Mailand und Madrid, um dem Zuwachs an Kunden mit hohem Bandbreitenbedarf gerecht zu werden
  • direkte Anbindung wichtiger Rechenzentren über redundante Strecken
  • Investitionen in die Metro-Netze folgen dem Ausbau des Langstreckennetzes in Frankreich, Spanien und Italien im Jahr 2018

Frankfurt, 19. September 2019 – Das westeuropäische Bandbreiten-Infrastrukturunternehmen euNetworks Group Limited (“euNetworks”) hat heute bekannt gegeben, dass es weitere Investitionen in sein europäisches Netz getätigt hat. In Mailand und in Madrid wurden Leerrohre verlegt und mit High-Density Glasfaserkabeln ausgestattet. Die beiden neuen Stadt-Netze decken den hohen Bandbreitenbedarf der Kunden in den wichtigen Regionen ab. So wurden z.B. die Finanzviertel, die „Silicon Alley” in Madrid und die wichtigsten Rechenzentren an das Netz angebunden.

Das Unternehmen konzentriert sich auf Rechenzentrumskopplungen mittels hochperformanter Datenübertragunstechnik  sowohl innerhalb von europäischen Städten, als auch auf überregionaler Fernebene. Als führender Bandbreiten-Infrastrukturanbieter besitzt und betreibt euNetworks engmaschige Glasfasernetze in 17 europäischen Städten, und betreibt ein redundantes Langstreckennetz auf der Fernebene. euNetworks investiert kontinuierlich in sein Netzwerk, entwickelt einzigartige redundante Routen mit welchen sie Rechenzentren anbindet, die als Cloud-Plattformen der großen Anbieter, als Datenzentrums-Cluster oder als Netzwerk-Aggregationspunkte dienen. Diese Investitionen fördern das weitere Wachstum des Unternehmens und richten sich nach dem wachsenden Bandbreitenkapazitätsbedarf seiner Kunden.

euNetworks erhöht die Anzahl seiner City-Netze, um den Anforderungen seiner Kunden zu entsprechen und so seinen europäischen Footprint zu erweitern. 2017 baute das Unternehmen im britischen Manchester ein neues High-Density-Glasfasernetz. Seit Beginn 2019 ist nun auch Wien durch die Akquisition der Onstage Online GmbH an das Langstreckennetz angeschlossen. Durch den Unternehmenskauf hat euNetworks ein 70 Kilometer langes Leerrohrnetz in der Stadt erworben, das 16 Rechenzentren innerhalb der Metropole miteinander verbindet.

„Zwischen 2015 und Ende 2018 haben wir 25.200 Kilometer Glasfaser in unserem Langstreckennetz beleuchtet”, erklärt Brady Rafuse, Chief Executive Officer von euNetworks. „Dadurch wurde die Abdeckung unseres Netzes in den nordischen Ländern erhöht, das Netz in Deutschland fertig gestellt und die Reichweite ausgebaut, von Paris über die Schweiz, Marseille, Madrid und zurück nach Frankfurt. Der Kauf des Wiener Netzes im März diesen Jahres sowie der Bau der Netze in Madrid und Mailand runden diese Investitionen ab. Sie bieten unseren Kunden spezielle Routen und verschiedene Wege, um die entsprechenden Rechenzentren in diesen Städten zu erreichen. Wir arbeiten eng mit unseren Kunden zusammen, um einzigartig redundante Netze zu bauen. Mit unseren lokalen Teams in Madrid und Mailand freuen wir uns auf eine enge Zusammenarbeit mit den Rechenzentrumsbetreibern vor Ort  und natürlich mit unseren Kunden, die ihre Präsenz in Mailand und Madrid ausbauen.”

Stadt-Netz Madrid

  • 60 Kilometer Länge, neues Leerrohr- und Kanalnetz
  • 4 angeschlossene Rechenzentren, weitere in Anbindungen sind Arbeit
  • Streckenführung: vom Norden der Stadt über das naheliegende Stadtzentrums und den Finanzbezirk nach Südosten bis zur „Silicon Alley Madrid”
  • wichtige Langstreckenstandorte mit vorgespleißter, doppelt ausgelegter Anbindung
  • im Gegensatz zu anderen Anbietern spezielles vorgespleißtes G.657 768F-Kabel, das eine schnelle Servicebereitstellung ermöglicht
  • ermöglicht die Bereitstellung von Dark-Fiber- und Wellenlängen-Dienste

Stadt-Netz Mailand

  • 118 Kilometer Länge, mit einem 30 Kilometer langen Basisring (432 Glasfaserkabel) und überlappenden Ringsegmenten, die durch ein 864 Glasfaserkabel verbunden sind
  • 8 angeschlossene Rechenzentren
  • Streckenführung: Einzigartige Route im Norden von der Via Caldera nach DATA4 mit vier verschiedenen Zugängen zur Via Caldera
  • ermöglicht die Bereitstellung von Dark-Fiber- und Wellenlängen-Diensten

euNetworks besitzt und betreibt nunmehr insgesamt 17 City-Netze in den wichtigsten Städten Europas. Weitere Informationen über euNetworks und die angeschlossenen Rechenzentren finden Sie unter map.eunetworks.com

DOWNLOAD

Über euNetworks

euNetworks ist eine Breitbandinfrastruktur-Anbieter. Das Unternehmen besitzt und betreibt 17 glasfaserbasierte Stadtnetze in ganz Europa, die ein Breitband-Backbone verbindet, der durch 51 Städte in 15 Ländern verläuft. Das Unternehmen ist ein führender Anbieter von Rechenzentrumsanbindungen und vernetzt mehr als 440 Rechenzentren in Europa direkt. Darüber hinaus ist euNetworks mit direkter Verbindung zu allen wichtigen Cloud-Plattformen und Zugang zu weiteren. Das Portfolio umfasst unbeleuchteter Glasfaser, Wellenlängen und Ethernet. Wiederverkäufer, Finanzdienstleister, Inhalteanbieter, Medienkonzerne, Rechenzentren und Unternehmen profitieren von euNetworks Glasfaser- und Leerrohrnetz, das auf ihre hohen Anforderungen im Hinblick auf breitbandige Verbindungen ausgelegt ist.